Startseite | Infomaterial anfordern | Kontakt | Shop AGB | Impressum | ecs empfehlen | girocard kontaktlos / Anwenderauswahl

auf eigenen Beinen

Die ecs gmbh

Ein alter Bauernhof, der nach einem Brand neu aufgebaut wurde.

1997 trennte man sich vom bisherigen Partner und investierte in einen eigenen Netzbetrieb für Kombiterminals. Multifunktionale Terminals wurden an einem externen Netzbetrieb angeschlossen, damit konnte eine breite Produktpalette angeboten werden.
Weitere Unterstützung erhielten Hans-Peter und Alexander Syländer durch den zweiten Sohn Helmut, der vorerst das Ressort Technik übernahm und später in den Vertrieb wechselte, welchen er bis heute verantwortlich leitet. Alexander übernahm mehr und mehr kaufmännische Aufgaben und kümmert sich um EDV und Betriebsabläufe.
Aus dem Vertriebs- und Serviceunternehmen war nun ein eigenständiger Anbieter geworden. Immer wieder musste sich die ecs den Veränderungen der Zeit stellen. In den Jahren 1996 und 1997 wurde durch die Einführung der Geldkarte ein wahrer „Sturm“ auf die Terminals ausgelöst. Nur durch hohen Personaleinsatz konnte dieser Ansturm bewältigt werden, so dass die ecs in Spitzenzeiten rund 70 Mitarbeiter (teils freiberuflich) beschäftigte. Lange sollte das legendäre ZVT 700 Terminal seinen Platz im deutschen Markt haben. Mittlerweile drängten nun auch andere Anbieter auf den Markt. Die Terminals wurden einfacher in der Wartung sowie in der Bedienung. Aber nicht nur die Terminals, auch der Markt hatte sich verändert. Der elektronische Zahlungsverkehr war nun etabliert. Die ecs erkannte dies frühzeitig und richtete Vertrieb und Servicedienstleistungen darauf neu aus. Viel Zeit und Mühe investierte man in eigene Software, um flexibel auf die sehr unterschiedlichen Bedürfnisse eingehen zu können.
Anfang 1999 entschloss man sich, multifunktionale Terminals bei dem Netzbetreiber Anthros anzuschließen. Die Zusammenarbeit mit dem neuen Partner hat sich für beide Seiten als sehr positiv erwiesen. Durch die sehr unterschiedliche vertriebliche Ausrichtung gab es zahlreiche Synergien, die in erster Linie Kunden und den Partnern zu gute kamen.